Hauptfoto

Ein Vorschlag zur Güte

Mai 5 , 2018

Von Gudrun M. H. Kloes in Allgemeines
kommentieren »

Man könnte es auch mal so machen.

Mit dem Ersten Sommertag setzt die Grillsaison ein. Lammfleisch, Rind, Geflügel, Fisch, Schweinefleisch. Mariniert oder nicht. Als Beilage wird immer, ständig, unverdrossen Kraut-Mayonnaise-Salat gereicht, Coleslaw genannt. Und schon bei der ersten Einladung mit zu lange gegrillten und daher trockenen Casseler-Scheiben und Mayonnaise-Kraut wage ich kaum, bis ans Ende der Grillsaison zu denken. Daher ein Vorschlag in Güte.Casseler-Scheiben einschneiden, so dass eine Tasche entsteht. Diese mit in Öl eingelegten Trockentomaten und gehackten Pistazien füllen. Und das Fleisch dann behutsam grillen. Als Beilag eignet sich gegrilltes Gemüse wie Brokkoli und Blumenkohl, das vor dem Servieren gern mit Sesam bestreut werden darf. Und wenn schon Mayonnaise, dann habe ich hier ein Beilagen-Rezept aus einem kanadischen Kochbuch, Prince Rupert 2005 Cookbook. Als Herausgeber firmiert die North Coast Health Improvement Society jener Stadt am Meer. Die Rezepte spiegeln den Alltag der Bewohner von Prince Rupert in British Columbia wieder und sind nicht alle so gesund, wie erwartet werden könnte.

Shrimp Maccaroni Salad

2 cups maccaroni (your choice), cooked

4 slices white onion, chopped

1 green pepper, chopped

4 tbsp (Essl.) miracle whip (Leichtmayonnaise)

3 tbsp sugar

8 ozs. fresh cooked shrimps, ca. 230 g

pinch of salt

In large bowl place cooked maccaroni, add all the rest of the ingredients. Mix well. Refrigerate for 2 – 3 hours before serving.

Das sollte doch machbar sein, und auf Industrie-Mayonnaise muss niemand verzichten. Wohl bekomms!

Einen Kommentar schreiben