Hauptfoto

Aleppo Kebab in Akureyri

Mrz 31 , 2017

Von Gudrun M. H. Kloes in Allgemeines
kommentieren »

Ein Kebab-Imbiss  ist geplant mitten in Akureyri. Auf Facebook könnt ihr ihn finden: Aleppo Kebab Akureyri oder so. Eine Immigrationsfamilie aus Syrien wird den Imbiss bewirtschaften. Meine Damen und Herren, was bin ich gespannt!

Akureyri - Grund zur Freude

Akureyri - Grund zur Freude


Hygge, was für ein Quatsch

Mrz 29 , 2017

Von Gudrun M. H. Kloes in Allgemeines
kommentieren »

Hygge ist die neue Vokabel für Wohlbefinden unter nordischem Vorzeichen, was immer das sein soll.  Kaum eine Nation, kaum ein Völkchen, kaum eine Sippe oder Familie, kaum eine Paarbeziehung, die durch die Jahrhunderte nicht Hygge praktiziert hätte. Das Wohlbefinden, die Gemütlichkeit, die Lässigkeit mit dem Hang zur Schönheit und Harmonie, was immer das sein soll, es wird nun in einem schwammigen Wort Hygge zusammengefasst. Ohne Hygge wären alle oben genannten Gruppierungen, gross oder klein, schlichtweg ziemlich schnell verreckt. Lesen Sie den gesamten Text »

Bloomberg Global Health Index meint es gut mit Island

Mrz 25 , 2017

Von Gudrun M. H. Kloes in Allgemeines
kommentieren »

Unter 163 indizierten Ländern – Lebenserwartung und Gesundheit – befinden sich drei sehr unterschiedliche Kleinstaaten unter den fünf führenden Ländern. Singapur, Andorra und (nein, auch angesichts der Drohung, dass ich eine Woche lang täglich eine Fertigpizza vertilgen muss, nehme ich die Kategorisierung “Kleinstaat” nicht zurück) – Island. Um es genauer zu sagen, Island führt die Tabelle an, zitiert nach “Stern” vom 25. März 2017. Lesen Sie den gesamten Text »

Es regnet Sterne rund um Breiðholt

Feb 22 , 2017

Von Gudrun M. H. Kloes in Allgemeines
1 Kommentar »

Alles andere als die gerade gängige Debatte, ausgelöst von isländischen Präsidenten, über Ananas auf der Pizza.

Isländische und färörische Köche und ihre Restaurants erhielten gerade jeweils ihren ersten Michelin-Stern, und in beiden Fällen handelt es sich um den ersten Stern der jeweiligen Nation, wenn man das so sagen kann.

In Kirkjubøur, nicht weit südlich der Hauptstadt Þórshöfn auf den Färöern, legt Chefkoch Poul Andrias Ziska sein ganzes Augenmerk auf lokale Meeresprodukte und serviert sie mit urigem Beiwerk, siehe www.koks.fo. Ein Stern dafür. Lesen Sie den gesamten Text »

Lecker Insekten essen – aber vornehm

Feb 15 , 2017

Von Gudrun M. H. Kloes in Allgemeines
1 Kommentar »

Nix Dschungelcamp. Sondern richtig vornehm.  Lesen Sie den gesamten Text »

Reykjavík – Nuuk – Kopenhagen und andere Orte

Jan 28 , 2017

Von Gudrun M. H. Kloes in Allgemeines
kommentieren »

8.000 – 10.000 Menschen gedenken heute mit einem Marsch eines isländischen Gewaltopfers in Reykjavík und diversen Ortschaften der Insel, aber auch in Dänemark und in Nuuk in Grönland haben Trauerveranstaltungen stattgefunden oder finden gerade statt. Eine junge Frau verschwand kürzlich in der Innenstadt von Reykjavík nach einer Kneipennacht und wurde Tage später ermordet gefunden, nachdem Freiwillige sowie Polizei, Küstenschutz und Rettungsmannschaften aus dem ganzen Land, Hunderte insgesamt, nach ihr gesucht hatten. Island ist keineswegs gewaltfrei, das bezeugen die Fälle häuslicher Gewalt oder sexuellen Missbrauchs, von denen die Presse immer wieder berichtet. Nun wurde jemand auf dem Heimweg entführt und dann ermordet, dieses Erscheinungsbild von Aggression ist neu. Die Solidarität mit dem Opfer und seiner Familie ist auch ein Signal für Bewegungsfreiheit und die Würde einer Person, für ihre verbriefte Unverletzlichkeit, wo immer sie sich befindet, sei es mitten in Reykjavík oder anderswo auf der Welt. Birna, meine Gedanken sind bei dir.

Herbstwerk

Nov 1 , 2016

Von Gudrun M. H. Kloes in Arktischer Garten
kommentieren »

Heute nur ein Bild: Vor dem Winter, der in diesem Jahr noch nicht eingetroffen ist (Seltenheit!) wird der Garten bei lauem Wind und günstigen Temperaturen, garniert mit malerischen Wolken und einigen Hühnern, die frei im mulchigen Laub herumstrolchen, kurz mal aufgeräumt. Lesen Sie den gesamten Text »

Athleten des Herdes

Okt 7 , 2016

Von Gudrun M. H. Kloes in Allgemeines
kommentieren »

Wir waren geladen und hatten keine Ahnung, was uns erwarten würde. Die Tafel war gedeckt und den Chefs mangelte es nicht an Arbeit – doch die 25-köpfige, isländische National-mannschaft der Köche gab sich gelassen. Profis eben, 23 Männer und zwei Frauen.

Lesen Sie den gesamten Text »

Spätsommerherbstkaramellen

Okt 6 , 2016

Von Gudrun M. H. Kloes in Ungewöhnlich essen
kommentieren »

Noch schnell eine Handvoll Himbeeren aus dem kleinen Gewächshaus genascht, ehe es an die Herstellung von Karamellen geht. Dazu brauchen wir (4 Portionen):

120 g Butter, 120 g Sahne, 4 Essl. Wasser, 40 ml Glukose (gibt es in Apotheken oder asl Cornsirup evt. auch anderswo im Einzelhandel), 200 g Zucker, über Birkenlaub geräuchertes Salz (gibt es in Island von der Firma Saltverk, u.a. bei www.nammi.is im Onlineshop).

Prozedere:

Wasser, Glukosesirup und Zucker in einem Topf auf 160°C erhitzen und etwas abkühlen lassen. Butter und Sahne in einem anderen Topf ebenfalls erwärmen und ganz vorsichtig mit dem Glukose-Zucker-Gemisch verrühren. Auf 115°C erwärmen. Alles in eine eingefettete Form gießen und mit dem Salz bestreuen. Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen und danach in Würfel schneiden.

Neben einem Bratapfel pro Person, Vanilleeis, Himbeeren und einigen Birkenblättchen als Dekoration machen sich diese Karamellen besonders gut und läuten Herbstgemütlichkeit ein.

Zugegeben: Hier handelt es sich um ein eher anspruchsvolles Rezept. Das Ergebnis allerdings kann süchtig machen.

Von Helden, Gehenkten und Gutmenschen

Jul 4 , 2016

Von Gudrun M. H. Kloes in Allgemeines
kommentieren »

Die isländische Nationalmannschaft der Männer im Fussball kommt heim aus Frankreich nach den EM-Spielen. Velkomnir heim, strákar. Sie sind die Helden des Tages, der letzten Wochen, der EM, die EM-Mannschaft des Herzens, wie es die deutsche Presse formuliert. Dazu hat die isländische Schriftstellerin Steinunn Sigurðardóttir einen schönen Beitrag geschrieben, siehe http://www.nzz.ch/euro2016/euro-2016-das-islaendische-fussballevangelium-ld.103432

Lesen Sie den gesamten Text »